Rohrwiesen 1
D-95478 Kemnath
Tel: +49 9642 / 703704–0
Fax: +49 9642 / 703704–99
E-Mail: info@trema.de
HomeCallback bestellenKontakt & AnfahrtDirekt anfragenAnsprechpartnerTREMA aktuell
Apparatebau und Entwicklung Anwendungsbeispiele / Anlagen Aktuelle Projekte Munitionsentsorgung Brandversuche / Brandhäuser Brandversuche/Brandhäuser Neuste Brandversuche/Brandhäuser Größste Brandversuche/Brandhäuser Neue JFE Zyklonabscheider Berufsfeuerwehr Frankfurt Air Products Tees Valley TREMA Referenzen Lösungen erkennen Aktueller Handlungsbedarf Spezielle Werkstoffe Selbstverständlichkeiten International vertreten Einkaufsbedingungen Historie Offene Stellen

Aktuelle Projekte






Rauchgasreinigung für die
Berufsfeuerwehr Frankfurt a. Main

Die Trema Verfahrenstechnik GmbH erhält erneut Auftrag zum Bau einer komplexen Rauchgasreinigung für ein Feuerwehr- und Rettungstrainingscenter.

Als großer Meilenstein in der über 130-jährigen Geschichte der Frankfurter Berufsfeuerwehr gilt das Brandschutz-, Katastrophen- und Rettungsdienstzentrum (BKRZ) im nördlichen Stadtteil Eckenheim. Mit dem Neubau wurden auf dem rund 32.000 m² großen Areal die derzeit dezentral untergebrachten Abteilungen und Sachgebiete der Frankfurter Berufsfeuerwehr unter einem Dach vereint.

Erweitert wird das Areal demnächst um eine Realbrandhalle.

Im Gegensatz zu gasbetrieben Brandsimulationen findet hier die Verbrennung von verschiedenen festen und flüssigen Brennstoffen statt.

Die hierbei dabei entstehenden Rauchgase müssen gemäß den gesetzlichen Bestimmungen gereinigt werden.

Für den Bau der erforderlichen Rauchgasreinigungsanlage wurde einmal mehr die Trema Verfahrenstechnik GmbH aus dem oberpfälzischen Kemnath beauftragt.

Die Trema Verfahrenstechnik GmbH konnte Ihre großen Erfahrungen auf diesem Gebiet ein weiteres mal einbringen, zählt es doch zu einem der renommiertesten und erfahrendsten Unternehmen für derartige Aufgabenstellungen.

Da sich das Areal der Feuerwehschule inmitten eines Wohngebietes befindet, ist es neben der sicheren Unterschreitung aller geforderten Grenzwerte insbesondere wichtig, den Anforderungen an den Lärmschutz Rechnung zu tragen.

Weiterhin gilt es durch geeignete Verfahrens- und Materialauswahl hohe Verfügbarkeiten und Standzeiten der Anlage zu gewährleisten.

Eine Aufgabe der sich die erfahrenen Trema Ingenieure gerne stellen.

Das von Trema eingesetzte Verfahren beinhaltet neben der Kühlung der heißen Rauchgase mehrere speziell aufeinander abgestimmte Abscheidestufen.

Der Lieferumfang umfasst, Anlagentechnik, Steuerung, Montage, Inbetriebnahme und Schulung des Betriebspersonals.

Die Inbetriebnahme der für einen Volumenstrom von 20.000Nm³/h ausgelegten Anlage ist für Anfang 2012 geplant.

Wollen Sie mehr erfahren? Sprechen Sie uns an!

Impressum | Datenschutz
Callback...
Rufen Sie
mich an,
wenn Sie
Fragen haben!


Christian Haller
+49 9642 / 703704-18
Rufen Sie
mich an,
wenn Sie
Fragen haben!


Matthias Hübner
+49 9642 / 703704-20